Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel

08.01.2019 – 15:46

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Wesel - Erneute Geschwindigkeitskontrolle auf der B 58 n
Acht Prozent fuhren zu schnell

Wesel (ots)

2064 Fahrzeuge hat am heutigen Vormittag unser ESO-Messfahrzeug in nicht einmal fünf Stunden registriert. Erlaubt ist in diesem Bereich eine Höchgeschwindigkeit von 70 km/h. 203 Fahrzeuge fuhren zu schnell, eine erschreckende Quote von acht Prozent.

148 Fahrzeugführer bekommen in den nächsten Wochen Post, bei 51 von ihnen bleibt es nicht bei einem Verwarngeld. Ihnen blühen neben einer Ordnungswidrigkeitenanzeige auch Punkte im Verkehrszentralregister. Vier von ihnen müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

Trauriger Spitzenreiter war der Fahrer eines Aston-Martin, der mit 141 km/h gemessen wurde. Das ergibt nach Abzug der Toleranz immer noch eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 67 km/h.

Liebe Autofahrer,

die Weseler Rheinbrücke und ihre Zuwege sind eine Hauptverkehrsader für all diejenigen, die nach Wesel fahren oder auf die andere Rheinseite möchten. Ein Unfall dort führt zu kilometerlangen Staus und starken Verkehrsbehinderungen weit über die Brücke hinaus.

Helfen Sie uns, das Unfallrisiko dort zu senken und das Staurisiko zu minimieren, indem sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell