Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Seit Samstagmorgen vermisst - Polizei sucht 79-jährigen Münsteraner

Münster (ots) - Die Polizei sucht seit heute Mittag (16.2., 11:30 Uhr) mit zahlreichen Einsatzkräften nach ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

22.06.2018 – 09:23

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Schermbeck - Mehrere Anrufe falscher Polizeibeamte

Schermbeck (ots)

Seit Mittwoch haben unbekannte Betrüger in Schermbeck mehrere Seniorinnen und Senioren als angebliche Polizeibeamte angerufen.

Die Unbekannten gaben an, dass sie bei festgenommenen Personen die Adressen der Schermbecker gefunden hätten. Um ihr Hab und Gut zu schützen, sollten diese es in die Verwahrung der Polizei geben.

Bislang merkten alle Angerufenen, dass es sich um einen versuchten Trickbetrug handelte und nicht um den Anruf tatsächlicher Polizisten.

Um nicht Opfer "falscher Polizeibeamter" zu werden, rät die Polizei:

   - Die Polizei ruft niemals unter der Notrufnummer 110 an. 
     Erscheint diese Nummer im Display ist das ein eindeutiges  
     Zeichen für Betrug. 
   - Falls Sie einen verdächtigen Anruf von einem Polizisten 
     erhalten, rufen Sie bei der zuständigen Polizei zurück, ob es 
     den Polizisten und den geschilderten Sachverhalt tatsächlich 
     gibt. 
   - Legen Sie auf, sofern Geld verlangt/erbeten wird. 
   - Geben Sie keine Details zu finanziellen Verhältnissen oder gar 
     Ihre Kontodaten bekannt. 
   - Überweisen bzw. übergeben sie kein Geld bzw. Schmuck oder 
     sonstige Wertsachen  aufgrund eines Telefonanrufs. 
   - Übergeben Sie NIEMALS Bargeld an Ihnen fremde Personen. 

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung