Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen: Vermutlich betrunkene Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Viersen: (ots) - Mit schweren Verletzungen musste eine 49-jährige Autofahrerin nach einem Alleinunfall ins Krankenhaus gebracht werden. Die Frau hatte sich mit ihrem Fahrzeug auf der Straße Hochfeld mehrfach überschlagen. Ein Alkoholvortest ergab einen Promillewert von knapp 2.

Ein Zeuge gab an, dass er die Autofahrerin bereits eine geraume Zeit lang beobachtet und verfolgt habe, da ihre Fahrweise auffällig war. Der Mann stoppte die Frau und stellte fest, dass sie offensichtlich nicht in der Lage war, ein Auto zu steuern. Sie konnte kaum laufen, ohne sich abzustützen. Der Zeuge bat die Frau, ihm ihre Autoschlüssel zu übergeben und erklärte, dass er die Polizei informieren werde. Dies nahm die Frau zum Anlass, mit hoher Geschwindigkeit davon zu fahren. Auf der L372 in Höhe Hochfeld sei sie dann rechts von der Fahrbahn abgekommen und habe sich dabei mehrfach überschlagen. Die Frau befand sich beim Eintreffen der Polizei schwer verletzt im Kofferraum des Autos. Den unverletzten Hund konnten die Einsatzkräfte bergen und später einem Familienangehörigen übergeben. Die Beamten stellten den Führerschein der Kempenerin sicher./ah(1385)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: