Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

16.04.2020 – 12:54

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Raubüberfall - Zeugen gesucht

Grevenbroich (ots)

Am späten Mittwochabend (15.04.), gegen 23.35 Uhr, erhielt die Grevenbroicher Polizei Kenntnis über einen Raubüberfall an der Rheydter Straße in Elsen.

Nach ersten Ermittlungen war ein 18-jähriger Fußgänger in Gehrichtung Elsener Haus unterwegs. In Höhe der dortigen Einmündung bekam er unvermittelt einen Schlag gegen den Kopf und ging zu Boden. Parallel dazu packte sich der Täter die Bauchtasche des Opfers und flüchtet mit seiner Beute in unbekannte Richtung.

Ein Zeuge, der auf das leicht verletzte Opfer aufmerksam wurde, leistete zunächst Erste Hilfe und informierte die Polizei. Ein Rettungswagen transportierte den Verletzten nach medizinischer Erstversorgung in ein Krankenhaus.

Eine Personenbeschreibung des Täters konnte das Opfer nicht geben. Die Bauchtasche wurde in unmittelbarer Nähe aufgefunden. Es fehlte jedoch Bargeld.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich Rheydter Straße / Elsener Haus verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich unter Telefon 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell