Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

25.11.2019 – 16:05

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Einbrecher im Rhein-Kreis Neuss unterwegs - Die Polizei sucht Zeugen

Grevenbroich/Dormagen/Kaarst (ots)

Mehrere Wohnungseinbrüche ereigneten sich am Wochenende im Rhein-Kreis Neuss, darunter in Grevenbroich, Dormagen und Kaarst.

Am Samstag (23.11.) waren Einbrecher in Rommerskirchen aktiv. Am Rosenweg verschafften sich Unbekannte in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:20 Uhr Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Sie durchsuchten die Räume nach Bargeld und Wertgegenständen und entkamen unerkannt mit ihrer Beute, darunter nach ersten Ermittlungen Bargeld, Schmuck und eine Kamera.

Am gleichen Nachmittag, jedoch in einem Zeitraum von 13:45 Uhr bis 18:50 Uhr brachen Unbekannte in eine Wohnung an der Albrecht-Dürer-Allee ein. Sie drangen über die Balkontür in die Räume ein und entwendeten nach ersten Erkenntnissen Schmuck.

In Grevenbroich-Neuenhausen verschafften sich unbekannte Tatverdächtige etwa zwischen 16:40 Uhr und 17:55 Uhr Zugang zu einem Haus in der Tannenstraße. Die Höhe der Beute wird noch ermittelt.

In Dormagen hatten Unbekannte bereits am Freitag (22.11.) versucht, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Röntgenstraße einzubrechen. In der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 21:05 Uhr schlugen Unbekannte ein Fenster ein, gelangten jedoch nach ersten Erkenntnissen nicht ins Innere.

Am gleichen Tag schlugen ein oder mehrere unbekannte Tatverdächtige in Kaarst zu. Gegen 19:30 Uhr hebelten sie die Terrassentür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Jahnstraße auf. Die anwesenden Bewohner wurden durch die Geräusche aufmerksam und sahen noch, dass eine männliche Person gerade die Jalousie hochschieben wollte. Der Täter floh in unbekannte Richtung.

Am Samstagnachmittag (23.11.), zwischen 15:00 Uhr und 19:45 Uhr, waren Einbrecher in Kaarst erfolgreich. Sie verschafften sich auch hier Zutritt zu einem Haus am Narzissenweg, in dem sie die Terrassentür aufhebelten. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten der oder die Täter Schmuck.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat etwas beobachtet? Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der 02131 300-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Tipps zum Thema Einbruchsschutz sowie Beratungstermine Ihrer Polizei Sie auch im Internet: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell