Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

12.11.2019 – 15:38

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Wohnungseinbrüche in Teilen des Rhein-Kreises Neuss - Polizei fahndet nach verdächtigem Duo

POL-NE: Wohnungseinbrüche in Teilen des Rhein-Kreises Neuss - Polizei fahndet nach verdächtigem Duo
  • Bild-Infos
  • Download

Meerbusch/Neuss/Kaarst (ots)

Am Montag (11.11.) gelangten Einbrecher in Meerbusch-Büderich, "Unter der Mühle" an die Rückseite eines Einfamilienhauses und hebelten dort ein Fenster auf. In der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr durchwühlten sie Teile des Mobiliars auf der Suche nach Wertsachen. Nach ersten Informationen entkamen die Täter mit Schmuck und Armbanduhren. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort.

An der Vossenacker Straße in Neuss-Pomona kam es am gleichen Tag, im kurzen Zeitraum von 11:20 Uhr bis 12:10 Uhr, zu einem Einbruch. An einem Einfamilienhaus hebelten ungebetene Gäste die Terrassentür auf. Die Täter erbeuteten nach ersten Angaben Schmuck. Nachbarn fiel zur Tatzeit ein schwarzer Kleinwagen mit Limburger Städtekennung (LM) auf, der sich mit hoher Geschwindigkeit über die Siegstraße in Richtung Jülicher Landstraße entfernte. Zuvor waren zwei unbekannte Männer vom betroffenen Grundstück geflüchtet und in den verdächtigen Wagen gestiegen. Die schwarz gekleideten Flüchtigen konnten von den Zeugen folgendermaßen beschrieben werden: Beide etwa 25 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Eine Fahndung nach dem Duo durch die zwischenzeitlich informierte Polizei verlief ohne Erfolg.

Auf ähnliche Weise wie in Neuss verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Einfamilienhaus am Stormweg in Kaarst. Nach ersten Erkenntnissen flohen die ungebetenen Gäste mit Bargeld. Die Tatzeit lag zwischen 18:50 Uhr und 20:30 Uhr am Montag (11.11.). Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die an den genannten Tatorten etwas Verdächtiges gesehen haben, werden gebeten, die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu kontaktieren.

Nutzen Sie das Angebot der Polizei im Rhein-Kreis Neuss und lassen Sie sich von den Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz zum Thema "Einbruchschutz" kostenlos beraten. Alle Informationen zu den umfassenden Vorträgen finden Sie auf hier: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell