Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Falscher Verkäufer klingelt an Wohnungstür

Grevenbroich (ots) - Am Dienstagvormittag (27.11.), gegen 9:45 Uhr, klingelte ein Unbekannter im Stadtteil Orken an der Haustüre eines über 80-Jährigen. Er gab vor, Schmuck sowie Kleidung zu verkaufen und ein Bekannter der Familie zu sein. Der Betrüger ging direkt ins Haus und breitete die Ware auf dem Esszimmertisch aus. Da der Senior nicht genug Geld für das vermeintlich gute Geschäft zu Hause hatte, fuhr er mit dem Unbekannten zu einem örtlichen Geldinstitut. Dort wartete der falsche Verkäufer im Eingangsbereich, während der Geschädigte an den Schalter trat, um den geforderten Betrag abzuheben. Hier wurde das Opfer von einer aufmerksamen Mitarbeiterin der Bank darüber informiert, dass es sich gegebenenfalls um einen Betrug handeln könnte. Gemeinsam informierte man die Polizei. In der Zwischenzeit verließ der Täter die Filiale, offenbar hatte er bemerkt, dass sein Betrug aufgeflogen war und deshalb die Flucht ergriffen.

Der Verdächtige wurde wie folgt beschrieben: Dunkelblaue Basecap, dunkle Bekleidung, ca. 175 cm groß, zwischen 40 - 55 Jahre alt, Drei-Tage-Bart, italienischer Akzent.

Wer Hinweise zur Identität des beschriebenen Mannes geben kann wird um einen Anruf bei der Polizei gebeten (Telefon 02131 300-0).

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: