Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Einladung zum Pressegespräch: Ermittlungskommission "Mobilis" - Festnahmen nach Einbruchserie

Rhein-Kreis Neuss, Dormagen, Mettmann, Tönisvorst, Pulheim (ots) - Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss lädt Medienvertreter zum Pressegespräch am

Montag, dem 20.08.2018, um 14 Uhr, 

ins Dienstgebäude an der Jülicher Landstraße 178, in 41464 Neuss ein (Raum 261).

Kriminalhauptkommissar René Pampel und Erster Kriminalhauptkommissar Konrad Goliasch vom Kriminalkommissariat 14 (zentralisierte Bearbeitung von Wohnungseinbrüchen), stellen die Ermittlungsergebnisse der EK "Mobilis" vor. Die Ermittlungen richten sich gegen fünf Beschuldigte, denen insgesamt 33 Straftaten zur Last gelegt werden, darunter mehrere (Wohnungs-) Einbrüche in Dormagen, einzelne Taten in Mettmann und Viersen sowie in Pulheim. Zwei Tatverdächtige konnten am 16.08.18 festgenommen werden.

Anschließend stehen die Kriminalbeamten für Fragen der Journalisten zur Verfügung.

Fotografen erhalten Gelegenheit, einige ausgewählte Beutestücke, die im Zuge der Ermittlungen sichergestellt wurden, vor Ort abzulichten.

Eine Bestätigung der Teilnahme unter pressestelle.neuss@polizei.nrw.de ist erforderlich.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: