PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis mehr verpassen.

29.11.2021 – 16:51

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: 44 Verkehrsunfälle, fünf Verletzte, Sachschaden mindestens 150.000 Euro

Märkischer Kreis (ots)

Ab 9 Uhr ging es Schlag auf Schlag: Auffahrunfälle, Fahrzeuge rutschten über Kreuzungen, in geparkte Autos, gegen Leitplanken oder in Straßengräben: Die Polizei zählte bis in die Mittagsstunden 44 Unfälle. Öfter wurden Verletzte gemeldet, tatsächlich gab es jedoch nur drei Unfälle mit insgesamt fünf Leichtverletzten. Der Gesamtschaden liegt bei überschlägig mindestens 150.000 Euro.

Aufgrund der zahlreichen auch kleineren Unfälle mussten Betroffene längere Wartezeichen als üblich in Kauf nehmen. Im Folgenden aufgeführt sind nur Unfälle mit Verletzten oder Besonderheiten.

In Lüdenscheid gab es mit zehn Unfällen die meisten Einsätze für die Polizei. Jeweils zweimal mussten Polizeibeamte auf der Altenaer Straße Unfälle aufnehmen. Ansonsten verteilten sich die Unfallorte auf das Stadtgebiet.

Probleme gab es auf dem Höhenweg auf Werdohler Seite, wo sich auf der glatten Fahrbahn kurz nach 10 Uhr kurz hintereinander zwei Unfälle ereigneten: Zunächst überschlug sich ein Fahrzeug mit Kölner Fahrzeugen, auf dem nur Sommerreifen aufgezogen waren. Eine Minute später rutschen zwei Busse ineinander. Dadurch war die Strecke gut zwei Stunden blockiert.

Um 10.28 Uhr rutschte ein 65-jähriger Kiersper mit seinem Pkw in einer Rechtskurve der Heerstraße (L892) in Halver in den Gegenverkehr, wo er einen Pkw einer 40-jährigen Halveranerin touchierte und einen Pkw eines 30-jährigen Halveraners fast frontal rammte. Der 30-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden liegt bei fast 40.000 Euro. Als sich ein Lkw durch die Unfallstelle schlängelte, rutschte der Auflieger leicht gegen den Wagen der Halveranerin und vergrößerte damit den Schaden noch einmal.

Bei einem witterungsbedingten Auffahrunfall um 11.45 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße in Kierspe wurden drei Personen leicht verletzt. Ein 33-jähriger Kiersper musste verkehrsbedingt abbremsen. Eine 52-jährige Pkw-Fahrerin fuhr auf. Die Fahrer sowie die 55-jährige Beifahrerin des Fahrers wurden leicht verletzt.

In Hemer gab es insgesamt sechs Unfälle. Gegen 12 Uhr ist ein 39-jähriger Mendener vermutlich aufgrund eines medizinischen Zwischenfalls von der Straße Auf dem Hammer auf die Hauptstraße/Ecke Hönnetalstraße gefahren. Sein Wagen stieß gegen einen zwei geparkte Pkw, einen Stromkasten und ein Verkehrszeichen. Außerdem wurde eine Hauswand beschädigt. Zwei Unfälle ereigneten sich auf der Ihmerter Straße (15.000 Euro und 5300 Euro Schaden). Auf der Hönnetalstraße landete eine Pkw-Fahrerin mit ihrem Pkw im Graben. (cris)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Märkischer Kreis
Weitere Storys aus Märkischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis