Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

06.05.2019 – 12:23

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Einbruch in ehemaligen Supermarkt/ Dieb greift in Ladenkasse/ Teure nächtliche Heizungsreparatur/ Falschgeld in der Bäckerei

Lüdenscheid (ots)

Unbekannte sind in der Nacht zum Samstag an der Altenaer Straße in einen leerstehenden, ehemaligen Supermarkt eingebrochen. Sie kletterten auf den Dachstuhl, zerstörten eine Holzplatte und kletterten in das Gebäude. Dort entwendeten sie ein Doppel-Rollengerüst, das genutzt wurde, um den Markt zu entkernen.

Ein Unbekannter hat am Samstag im Stern-Center in die Kasse einer Änderungsschneiderei gegriffen. Ein Schüler beobachtete im Vorbeigehen um 17.36 Uhr, wie der Mann in dem Laden hinter die Kasse griff und direkt danach wegrannte. Der Zeuge verfolgte den mutmaßlichen Dieb aus dem Center raus. Im Bereich der Thünenstraße konnte er den Mann ergreifen. Er forderte ihn auf, das Geld herauszugeben. Doch der Unbekannte schubste den Verfolger weg, schlug nach ihm, riss sich los und rannte weiter. Der Laden-Mitarbeiter hatte sich gerade in einem Hinterraum aufgehalten und nur die Rufe des Zeugen gehört. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er soll etwa 15 oder 16 Jahre jung und 1,76 bis 1,80 Meter groß sein und braune, kurze Haare und ein pickliges Gesicht haben. Er trug einen hellgrauen Kapuzenpulli, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe. Zu diesem Zeitpunkt müssten einige Besucher des Stern-Centers die Verfolgung mitbekommen haben. Sie könnten eventuell weitere Beschreibungen liefern und sollten sich deshalb bei der Polizei melden unter Telefon 9099-0.

Eine Lüdenscheider Mieterin zahlte am Freitag einem Notdienst für eine notdürftige Reparatur eine vierstellige Summe Euro Arbeitslohn. Am späten Donnerstagabend hatte sie bemerkt, dass die Heizung nicht mehr lief. Sie stieß im Internet auf eine Firma aus Essen. Dort rief sie an und bestellte einen Kundendienst. Kurz nach 1 Uhr standen zwei Monteure auf der Matte. Sie machten Fotos von der Therme, verklebten Isolierband und bestellten angeblich ein Ersatzteil. Die Rechnung machten sie noch in der Nacht auf: eine vierstellige Summe. So viel Geld hatte die Frau gar nicht im Haus, weshalb die Monteure mit der Tochter zusammen zum Bankautomaten fuhren. Dort hob die Tochter die geforderte Summe ab. Am nächsten Morgen meldete sie den Heizungsausfall ihrem Vermieter, der umgehend einen örtlich ansässigen Installateur mit der Reparatur beauftragte. Weil sich die Essener Firma nicht wieder bei ihr meldete, erstattete die Mieterin Anzeige wegen Betruges.

In einer Bäckerei an der Heedfelder Straße ist am Freitag eine Falschgeldnote aufgefallen. Eine Verkäuferin wechselte einem bekannten Kunden freundlicherweise einen 50-Euro-Schein in kleinere Scheine. Nach einem Strich mit dem Geldprüf-Stift war die Sache klar: Es handelte sich um eine Fälschung. Der Kunde hatte den Schein von einer Verwandten bekommen. Die konnte sich nicht erklären, woher die Blüte stammte. Die Polizei stellte der falschen Geldschein sicher.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis