Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

09.04.2019 – 12:15

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Einbrüche in Wohnhaus und Fahrzeuge/ Brennende Papierkörbe 19-Jähriger zertrümmert Leuchtwerbetafel/ Jugendliche leeren Feuerlöscher auf Parkdeck

Lüdenscheid (ots)

Am Montagvormittag wurde In den Buchen in ein Haus eingebrochen. Unbekannte zerstörten zwischen 7 und 14.20 Uhr eine Glasscheibe, um an den Fenstergriff zu kommen und das Fenster zu öffnen. Im Haus durchwühlten die Einbrecher sämtliche Räume. Ob etwas gestohlen wurde, konnte noch nicht festgestellt werden.

An der Bromberger Straße wurde am Wochenende ein weißer Mercedes Sprinter aufgebrochen. Der oder die Täter entwendeten eine Akkubohrmaschine samt Akku und Ladegerät von der Ladefläche.

Unbekannte setzten heute Nacht in der Kalve Mülleimer an Bushaltestellen in Brand. Um 0.36 Uhr rückte die Feuerwehr zur Kalver Straße aus, um einen Abfallbehälter zu löschen. Die nächste Meldung kam um 2.29 Uhr von der Leifringhauser Straße. Die Polizei bittet um Hinweise unter 9099-0.

Ein 19-jähriger, alkoholisierter Lüdenscheider hat am Montagabend mit einem Stein eine Leuchtwerbetafel an der Altenaer Straße zertrümmert. Ein Zeuge beobachtete den jungen Mann, der laut weinend von der Bahnhofsallee zur Altenaer Straße herunterlief. Erst lief er zur Bushaltestelle und malträtierte laut schreiend das Wartehäuschen mit Tritten und Steinen. Dann lief er zurück auf die andere Straßenseite und schmiss die Werbetafel mit einem Stein ein. Der 19-Jährige erklärte der Polizei seine Wut damit, dass er zuvor auf dem Bahnhofsvorplatz von einem Unbekannten eine Ohrfeige bekommen habe.

Am Sonntagabend haben Jugendliche im Parkhaus an der Overbergstraße einen 50-Kilo-Feuerlöscher von der Wand genommen und auf Parkebene 5 ausgelöst. Der Inhalt verteilte sich großflächig auf dem Parkdeck. Die Polizei wertet die Aufnahmen einer Überwachungskamera aus und ermittelt wegen "Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln".

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis