Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Konversation mündet in Konfrontation - Einbruch in PKW

Iserlohn (ots) - Am Steinhügel geriet am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr eine 18-jährige Hemeranerin mit einer männlichen Person aneinander. Die unbekannte Person schrie die Geschädigte nach einer kurzen Konversation an und würgte sie mit der rechten Hand am Hals. Die Geschädigte konnte sich los reißen und von der Örtlichkeit entfernen. Die Person wird wie folgt beschrieben: - männlich - ca. 180 cm groß - ca. 20-25 Jahre - braune Wollmütze auf dem Kopf - Über der rechten Augenbraue ein auffälliges Muttermal - dunkler Vollbart - schwarze Jacke - Jeans. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Iserlohn (Tel.:9099-0) in Verbindung zu setzen.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen unbekannte Täter auf unbekannte Art und Weise in einen Nissan Juke an der Hardstraße ein. Entwendet wurde aus dem Handschuhfach der Fahrzeugschein. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn (Tel.: 9099-0) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: