Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve

23.04.2019 – 11:59

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Goch - Asperden
Polizei fahndet nach drei Jugendlichen

Goch (ots)

Die Polizei Goch ist auf der Suche nach drei Jugendlichen, die in Verdacht stehen, ein Drahtseil einer Umzäunung des Flugplatzes Asperden absichtlich auf die Straße Am Segelflugplatz gespannt oder gelegt zu haben. Zwei Zeugen, die in ihrem Seat Ibiza in Richtung B504 unterwegs waren, sind am Karfreitag gegen 21.30 Uhr unmittelbar vor dem Kreuzungsbereich über ein Drahseil gefahren. Da sie vor Ort auf drei Jugendliche trafen, sprachen sie diese an, die angaben, nichts mit der Sache zu tun zu haben. Als der Zeuge mit der Polizei drohte, gaben die Jugendlichen - zwei auf einem Roller, der dritte mit dem Rad - Fersengeld. Der Zeuge versuchte vergeblich, den Jugendlichen zu folgen und verlor deren Spur auf einem Feldweg im Bereich Nierswalde. Die Zeugen konnten das Kennzeichen des Rollers nicht entziffern, da es verbotswidrig umgeklappt war. Die Verdächtigen werden wie folgt beschrieben: 16-18 Jahr alt, Person auf dem Fahrrad bekleidet mit grauer kurzen Hose und weißem T-Shirt; der Rollerfahrer und sein Sozius jeweils mit heller Hose und dunkler Shorts. Der Rollerfahrer trug einen Helm. Die hinzugezogene Polizei hat eine Trinkfasche sichergestellt, die die Verächtigen zurückgelassen haben. Noch nicht abschließend geklärt ist, ob das Drahtseil lediglich auf die Fahrbahn gelegt oder gespannt wurde. Der Pkw der Zeugen blieb offenbar unbeschädigt. (SI)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung