Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Kleve - Unbekannte stecken Böller in "Lübecker Hut"
29-Jähriger erleidet Knalltrauma und Schock

Kleve-Kellen (ots) - An der Kreuzung Emmericher Straße / Wilhelmstraße befindet sich eine Verkehrsinsel, auf der ein neuer Ampelmast installiert wurde. Am Donnerstag (25. Oktober 2018) gegen 12.00 Uhr führte hier ein 29-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel Pflasterarbeiten durch. Die Baustelle war mit sogenannten "Lübecker Hüten" abgesichert. Unbekannte steckten einen großen Böller in die schmale Öffnung eines Lübecker Hutes. Als der Böller explodierte, riss der Lübecker Hut längsseitig auf und schleuderte aus der Verankerung. Der 29-Jährige erlitt ein Knalltrauma und einen Schock. Er wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der 29-Jährige hat nicht gesehen, wer den Böller in den Lübecker Hut gesteckt hat. Der oder die Täter müssen als Fußgänger, Radfahrer oder Beifahrer eines Pkw auf der Wilhelmstraße in Richtung Emmericher Straße unterwegs gewesen sein.

Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Kripo Kleve unter Telefon 02821 5040. (ME)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: