Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

02.11.2018 – 12:17

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Aktionswoche zum Einbruchsschutz von Haus- und Wohnungseigentümern gut angenommen - Der Wohnungseinbruch bleibt im Fokus der Polizei Herford

Herford, Enger, Spenge, Hiddenhausen, Vlotho, Löhne, Kirchlengern, Rödinghausen, Bünde (ots)

(hay) Die landesweite Aktionswoche der Polizei "Riegel vor - sicher ist sicherer" ging am Mittwoch (31.10.) zu Ende. Auch im Kreis Herford waren die Berater der Kriminalpolizei und der Bezirksdienst in allen Kommunen mit Beratungsständen und Informationsveranstaltungen vor Ort. Viele Haus- und Wohnungseigentümer nutzten die Gelegenheit, sich von den Experten der Polizei zum Einbruchsschutz beraten zu lassen. Es bleibt aber erforderlich, dass die Bekämpfung des Wohnungseinbruchs im Fokus der Kreispolizeibehörde bleibt. Die Fallzahlen der letzten Woche bestätigen dies. In der letzten Woche wurden kreisweit 9 Wohnungseinbrüche angezeigt. Die Städte Herford und Löhne sind mit jeweils drei Taten am häufigsten betroffen. Die Polizei verzeichnet darüber hinaus zwei Fälle in Hiddenhausen und einen in Kirchlengern. Die aktuelle Einbruchskarte sehen Sie unter: https://herford.polizei.nrw/artikel/wohnungseinbruchsradar-4. Bei fünf Taten blieb es beim Versuch. Aufmerksame Nachbarn, eine sofortige Alarmierung der Polizei bei verdächtigen Wahrnehmungen über den Notruf 110 und die Verbauung von Einrichtungen zum Einbruchsschutz verhindern die Vollendung von Tatausführungen. In einem aktuellen Fall aus Herford vom letzten Wochenende verhielt sich eine Anwohnerin richtig. Die 40-jährige Herforderin hörte an einem Nachbarhaus Klopfgeräusche. Sie wusste, dass die Bewohner des Einfamilienhauses in der Straße An der Allee im Urlaub waren. Sofort verständigte sie die Polizei. Bei der Tatortaufnahme stellten die Beamten an einem Fenster im hinteren Bereich des Hauses Hebelspuren fest. Der Täter ließ von der Tatvollendung ab und flüchtete. Auch außerhalb der Aktionswoche lassen Sie sich kostenlos von unseren Experten des Kriminalkommissariats Vorbeugung beraten. Sie können unter der Telefonnummer 05221 888-1710 einen Termin für ein Beratungsgespräch bei Ihnen vor Ort vereinbaren. Nähere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.riegelvor.nrw.de und https://herford.polizei.nrw/

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford