Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Bahnunterführung wird erneut zur Lkw-Falle - Radlader befreit Kleintransporter

Bahnunterführung
Bahnunterführung

Bünde (ots) - (hay) Die Beamten der Polizeiwache Bünde hatten bei einem Einsatz an der Bahnunterführung in der Gerhart-Hauptmann-Straße ein Déjà-vu. Am Donnerstag (18.10.) gegen 13:35 Uhr erhielten die Einsatzkräfte erneut Kenntnis über einen festgefahrenen Kleintransporter. Wie in einen Fall vom August dieses Jahres waren pragmatische Lösungen gefragt, da eine Weiterfahrt nicht möglich war. Luftablassen der Reifen und das Zuladen durch freiwillige Passanten, um das Fahrzeug nach unten zu drücken, waren diesmal nicht erfolgsversprechend. Diesmal hatte der anwesende Mitarbeiter eines Automobilklubs die entscheidende Idee und organisierte einen Radlader bei einem nahe gelegenen Baustoffhändler. Die Schaufel der Arbeitsmaschine wurde mit der Ladefläche verzurrt und nach unten gedrückt. Anschließend konnte der festgefahrene Transporter langsam rausgezogen werden. Gegen 15:00 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden. Das befreite Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Brücke blieb unversehrt. Bisherige Pressemitteilung zu dem Thema: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4039719

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: