Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Wattenscheid / Dieser Mann überfiel eine knapp 100-jährige Seniorin!

Bochum (ots) - Wie bereits berichtet, kam es am 14. Februar 2019 (Donnerstag) in Wattenscheid zu einem feigen ...

POL-MI: Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach mutmaßlichem Einbrechertrio

Minden (ots) - Mithilfe eines Fotos einer stationären Radaranlage hofft die Polizei Minden-Lübbecke, auf die ...

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Herford

27.04.2018 – 13:29

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Einbruchsradar - 5 Wohnungseinbrüche im Kreis Herford in der letzten Woche - 2 Täter in Wohnung beim Fernsehen angetroffen

POL-HF: Einbruchsradar - 5 Wohnungseinbrüche im Kreis Herford in der letzten Woche - 2 Täter in Wohnung beim Fernsehen angetroffen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Herford, Enger, Spenge, Hiddenhausen, Vlotho, Löhne, Kirchlengern, Rödinghausen, Bünde (ots)

(um) In der letzten Woche wurden bei der Kreispolizeibehörde 5 Wohnungseinbruchsdiebstähle angezeigt. Zwei Taten lagen in Löhne, je eine in Vlotho, Kirchlengern und Herford. In einem besonderen Fall in Herford staunten die einschreitenden Beamten in einem Mehrfamilienhaus nicht schlecht. In einer Wohnung einer 71-jährigen Mieterin an der Grüne Straße in der Innenstadt war eine Videokamera installiert. Gestern(26.04.), gegen 21:00 Uhr, verständigte man dann die Polizei zu einem Einbruch. Über die Kamera konnten die Geschädigten sehen, wie zwei unbekannte Personen in ihrer Wohnung waren. Die Beamten eilten zum Tatort und konnten in der Wohnung vor dem Fernseher eine 38-jährige und einen 45-jährigen aus Herford antreffen. Auf Vorhalt gaben diese an, dass sie durch ein Fenster in die Wohnung gelangten, da sie keinen eigenen Fernseher mehr haben und sich etwas anschauen wollten. Die Tat war somit schnell geklärt. Elektronische Sicherungen in Kombination mit mechanischen Sicherungen helfen ihr Eigentum zu schützen. Lassen Sie sich kostenlos von unseren Experten des Kriminalkommissariats Vorbeugung beraten. Sie können unter der Telefonnummer 05221 888-1710 einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren. Weitere Informationen zum Einbruchsschutz erhalten Sie im Internet im Präventionsportal der Polizei www.polizei-beratung.de oder unter www.riegelvor.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Herford
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung