Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Herford

20.04.2018 – 11:05

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Einbruchsradar - 3 Wohnungseinbrüche im Kreis Herford in der letzten Woche - Täter in einer elektronischen Sicherung aufgefallen und festgenommen

POL-HF: Einbruchsradar -  3 Wohnungseinbrüche im Kreis Herford in der letzten Woche - Täter in einer elektronischen Sicherung aufgefallen und festgenommen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Herford, Enger, Spenge, Hiddenhausen, Vlotho, Löhne, Kirchlengern, Rödinghausen, Bünde (ots)

(um) In der letzten Woche wurden bei der Kreispolizeibehörde 3 Wohnungseinbruchsdiebstähle angezeigt. 2 Fälle lagen im engeren Stadtgebiet in Herford. In einem besonderen Fall in Ahmsen wurde dem Einbrecher eine elektronische Sicherung im Wohnhaus zum Verhängnis. Noch während der Tat konnte die Polizei verständigt werden und nahm am Ende einen 20-jährigen Mann in der Nähe des Tatortes fest. Am nächsten Tag ordnete ein Richter sogar die Untersuchungshaft an. Pressemeldung der Polizei Herford - https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3921085 Der überörtlich agierende mobile Einbrecher hatte mit einem Stein eine Scheibe eingeworfen. Das Haus hatte der Besitzer durch elektronische und mechanische Sicherungen geschützt. Der Einbrecher hatte zwar die Scheibe überwunden, bemerkte aber die Sicherungen nicht und konnte so festgenommen werden. Dies ist eine klare Bestätigung der kriminalpräventiven Annahme, dass elektronische Sicherungen in Kombination mit mechanischen Sicherungen ihr Eigentum schützen. Lassen Sie sich kostenlos von unseren Experten des Kriminalkommissariats Vorbeugung beraten. Sie können unter der Telefonnummer 05221 888-1710 einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren. Weitere Informationen zum Einbruchsschutz erhalten Sie im Internet im Präventionsportal der Polizei www.polizei-beratung.de oder unter www.riegelvor.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Herford
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung