Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Heinsberg

26.11.2018 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Allgemeine Verkehrskontrollen

Kreis Heinsberg (ots)

Am vergangenen langen Wochenende wurden bei polizeilichen Kontrollen folgende Delikte festgestellt:

Fahrten unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss:

   - Geilenkirchen: Haihover Straße
   - Heinsberg: Hochstraße und Wassenberger Straße (2x)
   - Heinsberg-Karken: Roermonder Straße (BTM)
   - Hückelhoven: Am Mühlenberg (BTM)
   - Wassenberg: Bergstraße und Landstraße 117 

Den acht Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeigen gegen sie erstattet. Allen acht Personen ist eine Blutprobe entnommen und sechs Führerscheine sind einbehalten worden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis:

Bei Kontrollen in

   - Heinsberg: Wassenberger Straße
   - Hückelhoven: Am Mühlenberg 

wurden zwei Personen festgestellt, die für das von ihnen geführte Kraftfahrzeug nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaßen. Den Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt und sie erhielten eine Anzeige.

Betäubungsmitteldelikte:

In

   - Erkelenz: Konrad-Adenauer-Platz
   - Heinsberg-Oberbruch: Rurstraße
   - Hückelhoven: Am Mühlenberg 

wurde drei Personen angetroffen, die geringe Mengen illegaler Rauschmittel mit sich führten. Gegen die Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Rauschgift stellten die Beamten sicher.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg