Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Hamm

08.10.2019 – 01:39

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Verletzte nach Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Hamm-Bockum-Hövel (ots)

Am Montag, 7. Oktober, 20.50 Uhr brach in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Hohenhöveler Straße unweit der Rautenstrauchstraße ein Feuer aus. Die 52-jährige Mieterin bemerkte in ihrer Küche die brennende Tiefkühltruhe, nachdem sie mehrfach eine ausgelöste Sicherung wieder eingeschaltet hatte. Eigene Löschversuche gelangen nicht. Die 52-Jährige warnte die übrigen Hausbewohner, die mit ihr das Haus verlassen konnten. Zwei Bewohner (96 Jahre und 62 Jahre alt) wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Ein weiterer 73-jähriger Bewohner wurde vor Ort in einem Rettungswagen behandelt. Alle konnten nach der ambulanten Behandlung leicht verletzt in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Wohnung der 52-Jährigen blieb jedoch aufgrund der Brandbeschädigung und der Löscharbeiten unbewohnbar. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Hohenhöveler Straße zwischen der Einmündung Marinestraße bis zum Kreisverkehr Eichstedtstraße / Rautenstrauchstraße gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde durch die Polizei umgeleitet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Höhe des Sachschaden können bisher keine Angaben gemacht werden. (gc)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm