Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

14.03.2019 – 19:40

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Hamm-Westen (ots)

Am Donnerstag, 14. März, um 16.25 Uhr ereignete sich auf der Radbodstraße unweit der Teutonenstraße ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person. Eine 64-jährige Radfahrerin aus Hamm überquerte die Radbodstraße aus Richtung Westen in Richtung Osten. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 56-jährigen Autofahrerin aus Drensteinfurt. Die Drensteifurterin fuhr mit ihrem roten Skoda Yeti auf der Radbodstraße in Richtung Norden. Sie konnte trotz einer Vollbremsung ihren Skoda, auch aufgrund der nassen Fahrbahn, nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Die Fahrradfahrerin stürzte aufgrund des Zusammenstoßes auf die Fahrbahn und wurde hierbei schwer verletzt. Sie musste in einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein örtliches Krankenhaus transportiert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 1000 Euro geschätzt. (gc)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Hamm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm