Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

18.02.2019 – 08:29

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Sechs Verkehrssünder unter Alkohol- und Drogeneinfluss erwischt

Hamm-Stadtgebiet (ots)

Sich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss hinters Steuer zu setzen, ist gefährlich und kein Kavaliersdelikt. Im Rauschzustand besteht eine sehr hohe Unfallgefahr. Weil sie unter Alkohol- oder Drogeneinfluss fuhren, fielen sechs Fahrzeugführer am vergangenen Wochenende der Hammer Polizei auf. Auf der Alleestraße wurde am Sonntag, 17. Februar, gegen 19.45 Uhr, ein 28-jähriger Mann aus Hamm mit einem Opel angehalten und überprüft. Er führte einen positiven Drogentest durch. Kurz zuvor, gegen 19.30 Uhr, kontrollierten Polizisten auf der Friedrichstraße einen 48-jährigen Fahrradfahrer. Der Hammer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Unter Alkohol- und Drogeneinfluss war ein 55-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer, der wenige Stunden später, gegen 22.10 Uhr, auf der Hammer Straße angehalten wurde, unterwegs. Bereits am Sonntagnachmittag, gegen 17.40 Uhr, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung einen 19-jährigen Renault-Fahrer auf der Otto-Brenner-Straße. Der Fahranfänger stand unter Drogeneinfluss. Am Samstagnachmittag, 16. Februar, gegen 16.25 Uhr, musste ein 33-jähriger VW-Fahrer die Polizisten zur Wache begleiten. Der Hammer hatte zuvor einen positiven Drogentest durchgeführt. Am Freitagnachmittag, 15. Februar, gegen 15.25 Uhr, überprüften Polizeibeamte einen 37-jährigen Daimler-Fahrer auf der Dortmunder Straße. Der Mann aus Ahlen hatte vor der Fahrt ebenfalls Drogen konsumiert. Alle Verkehrssünder mussten eine Blutprobe abgeben. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm