Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Bilanz eines Unfalls am Samstagmittag: eine schwer Verletzte und 36.000 Euro Schaden

Hamm - Mitte (ots) - Eine schwer verletzte 85-jährige Mercedes-Fahrerin und 36.000 Euro Schaden, so liest sich die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag, 08. Dezember, an der Kreuzung Ludwig-Erhard-Straße / Heßlerstraße / Caldenhoferweg ereignet hat. Gegen 12:40 Uhr war der 72-jährige Fahrer eines Jaguars auf der Ludwig-Erhard-Straße in Richtung Oberlandesgericht unterwegs. Auf der Kreuzung stieß er mit dem Mercedes zusammen. Dessen Fahrerin wollte von der Heßlerstraße nach links in den Caldenhoferweg einbiegen. Durch die Wucht der Zusammenstoßes kam der Jaguar nach rechts von der Fahrbahn ab, überquerte den Gehweg, durchstieß eine Grundstücksmauer und eine Hecke. Schließlich kam der PKW im Garten des Eckhauses zum Stehen. Zeugen hatten beobachtet, dass die Ampel für die Linksabbiegerin Grünlicht gezeigt hatte. Die 85-Jährige wurde mit einem Rettungswagen der Feuerwehr zur stationären Behandlung in eine Hammer Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 14:40 Uhr regelten Polizeibeamte den Verkehr an der Unfallstelle. (fa)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: