Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

14.03.2019 – 15:14

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Polizei Köln bittet um Mitfahndung nach Unfall mit Radfahrer in Leverkusen

Marienheide / Wipperfürth / Hückeswagen (ots)

Am 24. Februar (Sonntag) hat sich auf dem Radweg der sogenannten Balkantrasse in Leverkusen ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein bislang unbekannter Rennradfahrer ein 5-jähriges Mädchen angefahren hat und danach geflüchtet ist. Das Mädchen verlor durch den Unfall mehrere Schneidezähne. Die beim Unfall anwesenden Eltern brachten die 5-Jährige in eine Klinik.

Da der Radweg auch bei Radfahrern aus dem Bergischen Land beliebt ist, fahndet die Kölner Polizei daher auch überörtlich nach dem flüchtigen Radfahrer.

Gegen 17 Uhr fuhr das Mädchen mit ihren Eltern auf dem Rad- und Wanderweg der Balkantrasse. Der in Richtung Opladen fahrende Mann erfasste das Kind in Höhe der Ölbachstraße. Beide stürzten, wobei der Rennradfahrer unverletzt blieb. Entgegen einer Vereinbarung mit dem Vater des Kindes fuhr der Rennradfahrer davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Der etwa 1,80 Meter große Radfahrer soll etwa 20 Jahre alt sein und kurze blonde Haare haben. Zu grauer Radkleidung trug er einen grauen Helm. Nach Aussagen von Zeugen fuhr er mit einem grauen Carbon-Rennrad in Richtung Opladen davon. Das Verkehrskommissariat 2 fragt:

Wer kann Auskünfte zu dem flüchtigen Rennradfahrer oder dem Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt die Polizei Köln unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (ph)

Die Original-Pressemeldung der Kölner Polizei finden Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4218035

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell