Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Haftvorführung nach Schlag auf Gesäß: 27-Jähriger verletzt und beleidigt 23-Jährige

Einen alkoholisierten 27-Jährigen, der einer 23-Jährigen einen kräftigen Schlag gegen das Gesäß versetzte, zudem zugriff und die Frau beleidigte, konnten Beamte der Bundespolizei festnehmen.
Einen alkoholisierten 27-Jährigen, der einer 23-Jährigen einen kräftigen Schlag gegen das Gesäß versetzte, zudem zugriff und die Frau beleidigte, konnten Beamte der Bundespolizei festnehmen.

München (ots) - Einen alkoholisierten 27-Jährigen, der einer 23-Jährigen am Montagabend (29. Oktober) einen kräftigen Schlag gegen das Gesäß versetzte, zudem zugriff und die Frau beleidigte, konnten Beamte der Bundespolizei festnehmen. Er wird dem Haftrichter vorgeführt.

Ein 27-jähriger Eritreer schlug am Hauptbahnhof München im Vorbeigehen einer 23-jährigen Koreanerin gegen 22 Uhr mit voller Kraft auf das Gesäß und griff zu. Als die Frau wegrannte beleidigte er sie ihr hinterherrufend. Direkt im Anschluss daran sprach die 23-Jährige eine Streife der Bundespolizei an. Daraufhin konnten die Beamten den Mann im Bereich der Arnulfstraße auf- und vorläufig festnehmen.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab beim dem seit September 2014 im Bundesgebiet sich aufhaltenden Afrikaner einen Wert von 1,86 Promille. Der Eritreer besitzt eine gültige Aufenthaltsgestattung, gültig bis 05. März 2019. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München I wird er heute dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung, sexuelle Nötigung und Beleidigung ermittelt. Zudem informiert die Bundespolizei das zuständige Ausländeramt über die Ermittlungen. Durch den Vorfall erlitt die Geschädigte Schmerzen im linken Gesäßbereich.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: