Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München

30.10.2018 – 08:42

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Beamte bespuckt und nach ihnen getreten: 19-Jähriger ohne aufenthaltslegitimierende Dokumente

Bundespolizeidirektion München: Beamte bespuckt und nach ihnen getreten: 19-Jähriger ohne aufenthaltslegitimierende Dokumente
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

München - Ein 19-Jähriger, der am Montagmorgen (29. Oktober) im Hauptbahnhof von Beamten der Bundespolizei kontrolliert wurde, bespuckte und trat nach den Einsatzkräften.

Ein 19-jähriger Eritreer wurde im Hauptbahnhof München gegen 08:20 Uhr einer Personenkontrolle unterzogen und sollte zur Dienststelle mitgenommen werden. Hierbei bespuckte der Afrikaner die Einsatzkräfte und trat nach einem Beamten. Auf der Dienststelle wurde festgestellt, dass der Mann über keinen gültigen Aufenthaltstitel verfügt. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß belassen. Alle Beamten blieben bei dem Vorfall

unverletzt und weiterhin dienstfähig. Der Eritreer reiste erstmals im August 2015 in das Bundesgebiet ein. Er verfügt aktuell über keine aufenthaltslegitimierenden Dokumente. Die zuständigen Ausländerbehörden werden informiert. Gegen den 19-Jährigen wird wegen Körperverletzung, tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell