Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München

18.06.2018 – 13:58

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Alkoholisierter zwang S6 zur Schnellbremsung - 35-Jähriger mit 3,2 Promille im Gleis

Bundespolizeidirektion München: Alkoholisierter zwang S6 zur Schnellbremsung - 35-Jähriger mit 3,2 Promille im Gleis
  • Bild-Infos
  • Download

München / Gronsdorf-Haar (ots)

Ein alkoholisierter 35-jähriger Pole, der am Sonntagabend (17. Juni) widerrechtlich die Gleise auf Höhe des S-Bahnhaltepunktes Gronsdorf, Landkreis München, überschritt, zwang eine herannahende S-Bahn zur Schnellbremsung.

Ein späterer freiwilliger Atemalkoholtest ergab 3,2 Promille. Mit dieser "Belastung" überquerte ein 35-jähriger Pole gegen 20:10 Uhr widerrechtlich die Bahngleise auf Höhe des S-Bahnhaltepunktes Gronsdorf. Nach eigenen Angaben wollte der Mann aus Ramersdorf den Weg zum S-Bahnsteig abkürzen. Der Triebfahrzeugführer einer in den Haltepunkt einfahrenden S-Bahn (S6) musste eine Schnellbremsung einleiten um eine mögliche Kollision zu vermeiden.

Nach Stillstand der S-Bahn wurde der Pole durch den Triebfahrzeugführer sowie einer sich in der S-Bahn befindlichen Polizeibeamtin des Landes Bayern gestellt und festgehalten. Die Bundespolizei hat den Sachverhalt zuständigkeitshalber übernommen und den Alkoholisierten belehrt. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Durch die Schnellbremsung wurde niemand im Zug verletzt. Durch den Vorfall kam es zu Verspätungen im Bahnbetrieb.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell