Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kassel mehr verpassen.

15.01.2020 – 14:59

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Bundespolizeieinsatz wegen streitendem Pärchen

BPOL-KS: Bundespolizeieinsatz wegen streitendem Pärchen
  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

Als nach verbalen Streitigkeiten ein Pärchen sich sogar körperlich anging, kam gestern Morgen (14.1.) die Bundespolizei im Bahnhof Gießen zum Einsatz. Ein 34-Jähriger stieß hierbei seine gleichaltrige Freundin aus Lich (Landkreis Gießen) gegen die Brust und drückte sie dadurch gegen ein Gitter. Die Frau blieb unverletzt.

Die von Zeugen verständigten Ordnungshüter trennten die Streithähne. Der Mann zeigte sich bei der Identitätsfeststellung äußerst aggressiv und unkooperativ. Zudem verweigerte er die Bekanntgabe seiner Identität, stattdessen versuchte er zu flüchten. Das konnten die Bundespolizisten verhindern und nahmen den Störenfried mit zur Dienststelle.

Dass der Mann bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt war, zeigte das Ergebnis seiner fahndungsmäßigen Überprüfung. In weiteren 29 Fällen war der 34-jährige, aus Gotha stammende Wohnsitzlose, strafrechtlich bisher in Erscheinung getreten. Körperverletzungen, Diebstähle und Leistungserschleichungen bilden den Schwerpunkt seines Straftatenkontos.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein weiteres Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 34-Jährige wieder frei. Weitere Hinweise zu dem Fall nimmt die Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 81616-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel