Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Mann kletterte in Niederdorfelden auf Regionalbahn

Symbolbild
Symbolbild

Frankfurt am Main Niederdorfelden Bad Vilbel (ots) - Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden kletterte im Bahnhof Niederdorfelden ein 24-jähriger Deutscher auf das Dach einer Regionalbahn. Bis zum Halt in Bad Vilbel-Gronau blieb der junge Mann ungesehen, bevor ihn dort der eingesetzte Lokführer entdeckte. Dieser alarmierte sofort die Polizei in Bad Vilbel. Glücklicherweise blieb der Mann unverletzt. Die eintreffenden Beamten nahmen den Bahnsurfer, der mittlerweile vom Zug gesprungen war, vorläufig fest und übergaben ihn vor Ort an die Einsatzkräfte der zuständigen Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main. Laut seinen Angaben hatte er zuvor die Droge Ecstasy konsumiert. Nach Abschluss aller Maßnahmen verbrachte ihn ein Rettungswagen in die nahe gelegene Uniklinik.

Die Bundespolizei warnt eindringlich vor den Gefahren im Gleis- und Oberleitungsbereich. Bereits bei einem Abstand von 1,5 Meter zur Oberleitung können schon tödliche Spannungsüberschläge/ Stromschläge erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Koblenz
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Bianca Jurgo
Telefon: 0261/399-1012
E-Mail: bpold.koblenz@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: