Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

30.07.2018 – 15:10

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Zugentgleisung im Bahnhof Groß-Rohrheim

BPOL-F: Zugentgleisung im Bahnhof Groß-Rohrheim
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt Groß-Rohrheim (ots)

Im Bahnhof Groß-Rohrheim auf der Strecke zwischen Mannheim und Frankfurt-Sportfeld entgleiste am heutigen Morgen gegen 05:10 Uhr ein Regionalexpress. Dabei sprang der erste der insgesamt drei Waggons aus den Schienen, der zweite teilweise. Die 30 Reisenden wurden gegen 6 Uhr evakuiert. Bei dem Vorfall gab es keine Verletzte. Das betroffene Gleis 3 ist seit 05:11 Uhr gesperrt. Die genaue Ursache für die Zugentgleisung steht noch nicht fest. Fremdeinwirkung wird jedoch nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen. Der Reisezug wird vermutlich ab 15 Uhr durch einen Schwerlastkran aus dem Gleisbereich geborgen. Mit einer vollständigen Störungsbeseitigung vor dem 2. August 2018 ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht zu rechnen. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main hat die Ermittlungen, unter Beteiligung der Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung (BEU) aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Koblenz
Bianca Jurgo
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0261/399-0
E-Mail: bpold.koblenz@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell