Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

13.09.2020 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 200913-2. Drei Zuführungen nach Verdacht des Wohnungseinbruchdiebstahls in Hamburg-Jenfeld

Hamburg (ots)

Tatzeit: 11.09.2020, 02:12 Uhr Tatort: Hamburg-Jenfeld, Tycho-Brahe-Weg

Beamte des Einbruchsdezernats (LKA 19/"Castle") haben am Freitag drei mutmaßliche Wohnungseinbrecher einem Haftrichter zugeführt. Die Personen sind verdächtig, zuvor einen Einbruch in Jenfeld verübt zu haben.

In der Nacht zu Freitag wurde eine Frau durch verdächtige Geräusche und Scheibenklirren geweckt. Als sie aus dem Fenster sah, entdeckte sie mehrere Personen, die fluchtartig ein Baugerüst, welches zurzeit an dem von ihre bewohnten Mehrfamilienhaus steht, verließen. Daraufhin alarmierte Zivilfahnder des Polizeikommissariats 38 (PK 38) wurden auf vier Personen aufmerksam, die sich zügig vom Tatort entfernten. Sie nahmen zwei Männer und eine Frau aus dieser Gruppe vorläufig fest. Einem weiteren Tatverdächtigen gelang die Flucht.

Die weiteren Ermittlungen am Tatort ergaben, dass die Täter offenbar von dem Baugerüst aus versucht hatten, zunächst ein auf Kipp stehendes Fenster einer im ersten Obergeschoss gelegenen Wohnung durch Hindurchgreifen zu öffnen. Nachdem ihnen dies nicht gelungen war, öffneten sie das Fenster einer im zweiten Geschoss gelegenen Wohnung und verschafften sich Zutritt hierzu. In der Wohnung, in der zu diesem Zeitpunkt die 74-jährige Geschädigte schlief, öffneten die Einbrecher eine Schublade im Esszimmer. Nach den bisherigen Erkenntnissen flüchteten sie jedoch vom Tatort, ohne Stehlgut erlangt zu haben.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei 19- und 22-jährige Tschechen und eine 19-jährige Tschechin.

Beamte des für Einbruchsdelikte zuständigen LKA 19/"Castle" ließen die Tatverdächtigen erkennungsdienstlich behandeln und führten sie einem Haftrichter zu.

Die Ermittlungen, insbesondere zur Identifizierung des vierten Tatverdächtigen, dauern an.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg