PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

08.05.2020 – 13:21

Polizei Hamburg

POL-HH: 200508-5. Vier Zuführungen nach versuchtem Wohnungseinbruch in Hamburg-Alsterdorf

HamburgHamburg (ots)

Tatzeit: 07.05.2020, 16:16 Uhr Tatort: Hamburg-Alsterdorf, Maienweg

Beamte des Polizeikommissariats 34 und der Bereitschaftspolizei (LBP) nahmen gestern Nachmittag vier Tatverdächtigen nach versuchtem Wohnungseinbruch vorläufig fest. Das Landeskriminalamt (LKA 19/ Castle und LKA 26) übernahm die weiteren Ermittlungen.

Ein Beamter des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) war auf dem Weg zum Dienst, als im Maienweg an einem Einfamilienhaus eine Alarmanlage ausgelöst wurde. Kurz danach flüchteten vier Personen vom Grundstück. Zwei dieser Personen, eine 18- und eine 27-jährige Chilenin, wurden noch in Tatortnähe von hinzugerufenen Beamten des Polizeikommissariats 34 vorläufig festgenommen.

Die beiden weiteren Personen, zwei Männer, konnten im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen werden.

Bei dem Einfamilienhaus, in dem ein 84-Jähriger wohnt, fanden die Beamten indes Hinweise auf einen Einbruchsversuch. Diebesgut konnte dort offenbar nicht erlangt werden.

Intensive Ermittlungen führten die Fahndungskräfte des Landeskriminalamts 19 auf die Spur der beiden geflüchteten Männer, zwei 20- und 24-jährige Chilenen. Sie waren offenbar bereits seit einigen Tagen gemeinsam mit den beiden Frauen in einem Hostel in Hammerbrook untergekommen.

Nachdem die Männer die Unterkunft aufgesucht, jedoch mangels Zugangskarte nicht mehr hatten betreten können, hatten sie offenbar auf einem Baustellengelände in der Spaldingstraße Zuflucht gesucht. Das dort im Bau/Abriss befindliche Gebäude wurde anschließend von Beamten der Landesbereitschaftspolizei (LBP 23 / LBP 72) mit Unterstützung des Diensthundes "Buk" durchsucht.

Die Männer wurden auf dem Dach angetroffen und vorläufig festgenommen.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen und erkennungsdienstlicher Behandlung wurden alle vier Tatverdächtigen der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen führt das Landeskriminalpolizei 19 / Castle. Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg