Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

04.12.2019 – 14:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 191204-3. Fahrer versucht sich durch Flucht einer Verkehrskontrolle zu entziehen

Hamburg (ots)

Tatzeit: 03.12.2019, 16:35 Uhr Tatort: Hamburg-Lurup, Rugenbarg

Die Polizei hat gestern einen 20-jährigen Deutschen, der sich zuvor einer Verkehrskontrolle entzogen hat, vorläufig festgenommen. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die zuständige Verkehrsdirektion (VD 2) hat die Ermittlungen übernommen.

Die Besatzung eines zivilen ProViDa-Fahrzeugs der Verkehrsstaffel (VD2) wurde gestern Nachmittag auf einen Fahrer in einem Citroen aufmerksam, da er während der Fahrt nicht den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt angelegt hatte.

Der Fahrer wurde mittels Anhaltezeichen zum Stehenbleiben aufgefordert. Als sich einer der Beamten auf der Beifahrerseite dem Citroen näherte, wurde dieser plötzlich stark beschleunigt. Der Fahrer entzog sich der Kontrolle und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Flurstraße.

Während der Verfolgungsfahrt fuhr der Flüchtige mit seinem Fahrzeug teilweise über Gehwege oder in den Gegenverkehr. Der entgegenkommende Verkehr musste stark abbremsen und gleichzeitig ausweichen, um eine Kollision zu verhindern.

Im Willi-Hill-Weg wurde das flüchtige Fahrzeug stark verlangsamt. Als das Fahrzeug noch in langsamer Bewegung war, öffnete sich plötzlich die Fahrertür und der Fahrer sprang aus dem Fahrzeug. Er flüchtete weiter zu Fuß in Richtung eines angrenzenden Parkgeländes.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der flüchtige Fahrer, ein 20-jähriger Deutscher, in der Jevenstedter Straße angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der 20-Jährige augenscheinlich unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Außerdem stellten die Beamten vor Ort fest, dass der Citroen ohne Zulassung und mit Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs im öffentlichen Straßenverkehr geführt wurde.

Der Citroen wurde sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 20-Jährige entlassen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg