Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

14.05.2019 – 11:46

Polizei Hamburg

POL-HH: 190514-3. Eine Festnahme nach Kfz.-Aufbruch in Hamburg-Bahrenfeld

Hamburg (ots)

Tatzeit: 13.05.2019, 21:39 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Max-Schmeling-Straße

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 25 haben gestern Abend einen 26-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, gemeinschaftlich mit einem weiteren, bislang unbekannten Mann einen besonders schweren Diebstahl begangen zu haben. Das zuständige Landeskriminalamt (LKA 122) für die Region Altona hat die Ermittlungen übernommen.

Die Zivilfahnder des Polizeikommissariats 25 beobachteten zwei Männer, die auf einen geparkten VW Tiguan zugingen. Während sich einer der Männer kontrollierend umschaute, schlug der zweite Mann die Scheibe der Beifahrertür ein und entnahm eine Tasche aus dem Innenraum.

Anschließend flüchteten beide Männer in ein gegenüberliegendes Waldstück, wobei sie offenbar noch nicht bemerkt hatten, dass sie bei der Tat beobachtet worden waren.

Während sich die Männer dort den Inhalt der Tasche anschauten, näherten sich ihnen die Zivilfahnder. Als die Täter die Beamten entdeckten, ergriffen sie erneut die Flucht in Richtung des Dahliengartens.

Auf der Flucht verlor einer der Männer, ein 26-jähriger Deutscher, sein Mobiltelefon. Dieses wurde durch Passanten gefunden und der Polizei übergeben. Kurze Zeit später konnte der Mann auf einem Gelände in der Luruper Hauptstraße angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Der 26-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen entlassen.

Die Fahndung führte nicht zur Ergreifung des zweiten Mannes.

Die Ermittlungen, insbesondere zu dem Komplizen, dauern an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung