Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

30.11.2018 – 10:40

Polizei Hamburg

POL-HH: 181130-3. Tataufklärung von zwei Fahrzeug-Diebstählen

Hamburg (ots)

Tatzeit: ab 22.12.2016 Tatort: Hamburger Stadtgebiet

Aufwendige Ermittlungen durch das Landeskriminalamt (LKA 152) führten zu einem 41-jährigen Deutschen, der im Verdacht steht, in den Jahren 2016 und 2017 Diebstähle, Kfz.-Diebstähle, Tankbetrügereien und einen Verkehrsunfall mit Flucht begangen zu haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Tatverdächtige am 22.12.2016 eine Tasche, die der Geschädigte (58) in einem unverschlossenen Lieferfahrzeug zurückgelassen hatte und in der sich Kraftfahrzeugschlüssel und Papiere befanden, gestohlen. Den dazu passenden Pkw Daimler Benz Vito entwendete er daraufhin in Hamburg-Rahlstedt und beging damit in der Folge weitere Straftaten wie Tankbetrug (Hammerbrook / Rahlstedt / Dresden) und eine Verkehrsunfallflucht in Hamburg-Harburg. Der Pkw wurde am 15.08.2017 in Hamburg-Schnelsen mit wiederum gestohlenen Kennzeichen aufgefunden. Allem Anschein nach hatte der 41-Jährige über einen längeren Zeitraum in dem Pkw gewohnt.

Auch am 24.03.2017 entwendete der Tatverdächtige eine Tasche mit entsprechendem Inhalt. Diese Tasche befand sich in einem Firmengebäude, welches der Tatverdächtige unbefugt betreten haben muss. Mit dem anschließend entwendeten Opel Astra beging der 41-Jährige mindestens zwei Tankbetrugsdelikte in Hamburg-Rahlstedt und in Sachsen. Der Pkw wurde am 10.10.2017 in Hamburg-Rahlstedt aufgefunden.

Die Ermittlungen des LKA 152, insbesondere die Zuordnung möglicher weiterer Taten, dauern an.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg entscheidet derzeit über den Fortlauf der Verfahren.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell