Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

08.08.2018 – 11:49

Polizei Hamburg

POL-HH: 180808-1. Zwei Zuführungen nach Fahrraddiebstahl in Hamburg-Eppendorf

Hamburg (ots)

Tatzeit: 07.08.2018, 23:05 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Heilwigstraße

Ermittler des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) haben zwei mutmaßliche Fahrraddiebe dem Haftrichter zugeführt.

Ein Zeuge wurde auf zwei Männer aufmerksam, von denen einer ein noch mit einem Fahrradschloss gesichertes Rennrad (Cannondale R700) trug. Die Männer gingen in Richtung eines Pkw (Kia Ceed), mit dem sie das Rennrad offenbar abtransportieren wollten. Der Zeuge nahm die Verfolgung der beiden auf und verständigte die Polizei. Nachdem die Männer ihn im weiteren Verlauf bemerkt hatten, stellten sie das Fahrrad ab und flüchteten in unterschiedliche Richtungen.

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnten die Beamten die beiden Männer anhand der vom Zeugen abgegebenen Personenbeschreibung noch in unmittelbarer Nähe antreffen und vorläufig festnehmen. Bei ihnen handelt es sich um zwei 23-jährige Polen. Einer von ihnen ist bereits einschlägig polizeibekannt.

Das von den Tatverdächtigen zurückgelassene Fahrrad stellten die Beamten sicher.

Bei der Überprüfung des Kia stellten die Beamten fest, dass die Rücksitzbank bereits umgeklappt war. In dem Fahrzeug fanden sie neben Aufbruchwerkzeugen auch einen Elektroschocker.

Ermittler des Kriminaldauerdienstes übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Sie führten die beiden Tatverdächtigen, die ohne festen Wohnsitz sind, einem Haftrichter zu.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell