Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

25.06.2018 – 16:01

Polizei Hamburg

POL-HH: 180625-5. Fünf Einbrüche aufgeklärt - Tatverdächtiger bereits in Haft (siehe hierzu PM: 180619-2.)

Hamburg (ots)

Tatzeiten: 15.06.2018 bis 17.06.2018 Tatorte: Hamburg-Winterhude, Himmelstraße, Poelchaukamp, Peter-Marquard-Straße, Gertigstraße; Hamburg-Hohenfelde, Lübecker Straße

Ein 37-jähriger Türke, der bereits am 18.06.2018 nach einem Raub vorläufig festgenommen und einem Haftrichter zugeführt wurde, kommt neben weiteren Raubstraftaten in Eilbek offenbar auch für fünf Einbrüche als Täter in Betracht.

In der Nacht vom 15.06.2018 auf den 16.06.2018 und in der Nacht vom 16.06.2018 auf den 17.06.2018 kam es zu insgesamt fünf Einbrüchen in Geschäfte und Restaurants in Hamburg-Winterhude und Hamburg-Hohenfelde.

Hierbei gelangte der Täter gewaltsam durch auf Kipp stehende Fenster in die Geschäfte bzw. hakte diese aus.

In zwei Fällen verließ der Täter die Geschäfte, ohne Stehlgut erlangt zu haben. Bei einem Geschäft in der Peter-Marquard-Straße wurden 10 Euro Bargeld aus der Trinkgeldkasse entnommen. In einem weiteren Geschäft in der Gertigstraße entwendete der Täter 80 Euro Bargeld, eine Kamera und ein Tablet. Aus einem Café in Hamburg-Hohenfelde wurden ein Laptop und zwei Musikboxen gestohlen.

Aufgrund der ähnlichen Tatbegehungsweise und der Tatzeiten gehen die Ermittler des zuständigen LKA 142 davon aus, dass die fünf Einbrüche von demselben Täter begangen wurden.

An einem Einbruchstatort konnte eine Fingerspur gesichert und zwischenzeitlich einem bereits in Haft sitzenden 37-jährigen Türken zugeordnet werden. Dieser sitzt wegen des Verdachts des schweren Raubes in mehreren Fällen bereits in Untersuchungshaft.

Da ihm nun auch noch die fünf Einbrüche vorgeworfen werden, wird die Ermittlungsakte der Staatsanwaltschaft Hamburg zur Prüfung eines sog. Überhaftbefehls zugeleitet.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell