Polizei Hamburg

POL-HH: 180222-3. Öffentlichkeitsfahndung nach Sexualdelikt in Hamburg-Rissen (vgl. Pressemitteilung 180218-3.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.02.2018, 04:45 Uhr Tatort: Hamburg-Rissen, Mimeweg/Hildebrandtwiete

Am vergangenen Samstag kam es in Hamburg-Rissen zu einem Sexualdelikt zum Nachteil einer 18-jährigen Frau. Die Polizei Hamburg fahndet nun mit Bildern nach dem mutmaßlichen Täter.

Im Rahmen ihrer umfangreichen kriminalpolizeilichen Maßnahmen werteten die Ermittler des LKA 42 auch Überwachungsmaterial der S-Bahn aus. Dieses zeigt den mutmaßlichen Täter.

Ein für die Öffentlichkeitsfahndung erforderlicher Beschluss eines Ermittlungsrichters des Amtsgerichts wurde zwischenzeitlich von der Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkt.

Da die bisherigen Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung des Täters führten, fahnden die Ermittler mit den Bildern des Überwachungsmaterials nun öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter.

Zeugen, die Hinweise auf die abgebildete Person geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: