Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-MG: Radfahrerin wird bei Verkehrsunfall Konstantinstraße schwer verletzt

Mönchengladbach (ots) - Eine 59-jährige Pkw-Fahrerin wollte am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr auf der ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

23.10.2017 – 13:04

Polizei Hamburg

POL-HH: 171023-2. Mehrere Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt

Hamburg (ots)

Tatzeiten: 1.) 23.10.2017, 00:24 Uhr, 2.) 23.10.2017, 01:10 Uhr Tatorte: 1.) Hamburg-Niendorf, Frohmestraße, 2.) Hamburg-Neugraben-Fischbek

Heute in den frühen Morgenstunden haben Polizeibeamte mehrere Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt:

1.) Eine Anwohnerin meldete sich telefonisch am Polizeikommissariat 24 und gab einen Hinweis auf verdächtige Personen in der Frohmestraße.

Als die Besatzung des Peter 24/2 vor Ort eintraf, sahen die Beamten, wie ein Mann mit einer Zange das Schloss eines Fahrrades aufbrach. Als der Mann zu flüchten versuchte, setzten die Beamten Pfefferspray gegen ihn ein und nahmen ihn vorläufig fest. Es handelt sich bei ihm um einen 41-jährigen Bulgaren. Er führte diverse Tatwerkzeuge bei sich, die die Beamten als Beweismittel sicherstellten.

Sein Begleiter, ein 32-jähriger Bulgare, konnte nach kurzer Flucht von mit eingesetzten Zivilfahndern ebenfalls vorläufig festgenommen werden. Er hatte sich gerade einem Pkw genähert, in dem sich drei weitere Bulgaren (24, 46, 49) befanden. Auch diese wurden als mutmaßliche Mittäter zunächst vorläufig festgenommen.

Ermittler der "Arbeitsrate Fahrrad" (LKA 132) übernahmen die weitere Sachbearbeitung.

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden die drei Männer aus dem Pkw wieder entlassen, da gegen sie kein dringender Tatverdacht begründet werden konnte.

Die beiden 32 und 41 Jahre alten Bulgaren werden einem Haftrichter zugeführt.

2.) Zivilfahnder des Polizeikommissariats 47 wurden auf einen 19-jährigen Türken aufmerksam, weil dieser sich an einem Fahrradständer zunächst verdächtig verhielt. Sie beobachteten dann, wie er versuchte, das Spiralschloss eines Mountainbikes loszureißen. Nachdem es ihm schließlich gelungen war, das Schloss zu durchtrennen, entfernte er sich mit dem Fahrrad in Richtung Süderelbebogen.

Im Verlauf der dann eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen beobachteten die Zivilfahnder ihn dabei, wie er mit dem Fahrrad den Flur eines Mehrfamilienhauses im Rehrstieg betrat und kurze Zeit später ohne Fahrrad aus dem Keller zurückkehrte.

Die Beamten überprüften den 19-Jährigen und fanden im Keller das Mountainbike, welches sie als Beweismittel sicherstellten.

Mangels Haftgründen wurde der 19-Jährige schließlich wieder entlassen.

Die Ermittlungen zum Besitzer des Fahrrades dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung