Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-EN: Feuerwehr rettet Hund aus Brandwohnung

Hattingen (ots) - Am gestrigen Montagabend wurde ein Wohnungsbrand in der Kohlenstraße gemeldet. In der ersten ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

14.05.2019 – 14:39

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kappeln - Verkehrskontrolle - Autofahrer mit über drei Promille aus dem Verkehr gezogen!

Kappeln (ots)

Am Montagnachmittag (13.05.2019), führte das PABR Nord, Fachdienst Schleswig, eine gemeinsame Verkehrskontrolle mit dem Polizeirevier Kappeln durch. In der Zeit von 11.30 bis 18.00 Uhr waren insgesamt acht Einsatzkräfte an den Kontrollen beteiligt. Um die Mittagszeit wurden zunächst zwei stationäre Kontrollstellen in Kappeln eingerichtet. Bereits nach kurzer Zeit konnten die Beamten einen Fahrzeugführer feststellen, der unter Drogeneinfluss ein Fahrzeug führte. Nach positivem Drogenvortest wurde eine Blutprobe im naheliegenden Krankenhaus veranlasst. Nach Auflösung der festen Kontrollstellen am Nachmittag, erfolgten im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Kappeln noch weitere mobile ADM -Kontrollen (Alkohol, Drogen, Medikamente). Hier wurde in Rabel ein weiterer Fahrzeugführer unter dem Einfluss berauschender Betäubungsmittel festgestellt. Als herausragend erwies sich jedoch die Kontrolle eines Fahrzeugführers vor dem Port Olpenitz. Der Fahrer schaffte es auf eine Atemalkoholkonzentration von 3,13 Promille! Beim Verlassen seines Pkw musste er von den Beamten gestützt werden und auf dem Weg zur Blutprobenentnahme schlief er im Streifenwagen ein. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. Weiterhin wurde eine Strafanzeige gegen einen Fahrzeugführer gefertigt, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung