Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

07.06.2018 – 11:36

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Lebensgefährlich Verletzter durch Messerstich

Flensburg (ots)

Am gestrigen Mittwochabend (06.06.18), um 19.15 Uhr, kam es in einer Flensburger Notunterkunft für Obdachlose zwischen zwei Männern zu einer verbalen Auseinandersetzung in deren Verlauf ein 45-Jähriger seinen 33-jährigen Kontrahenten durch einen Messerstich im Halsbereich schwer verletzte. Der Tatverdächtige konnte nur wenige Minuten später vor der Unterkunft von den alarmierten Beamten des 1. Polizeirevieres widerstandslos festgenommen werden. Der 33-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Die Kriminalpolizei in Flensburg hat noch am Abend die Ermittlungen übernommen. Am Donnerstagnachmittag wird der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg