Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Maasbüll: Im Hochsitz versteckt - zwei Tatverdächtige nach Einbruch festgenommen

Maasbüll (Kreis SL-FL) (ots) - Sonntagabend (03.06.2018) wurden zwei junge Männer nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Maasbüll in einem nahegelegenen Waldstück festgenommen. Nachbarn hatten die Tatverdächtigen zuvor verfolgt und zeigten der Polizei die Fluchtrichtung.

Die beiden Männer schlugen gegen 20:00 Uhr eine Scheibe des Hauses ein und entriegelten ein Fenster. Sie durchsuchten mehrere Räume des Hauses und entkamen mit geringer Beute. Anwohner, die die Täter beobachtet haben, alarmierten die Polizei und verfolgten die beiden mutmaßlichen Einbrecher, die auf ihren Rädern in Richtung Weesrieser Gehölz flüchteten. Dort konnten die beiden von den couragierten Nachbarn angetroffen und angesprochen werden. Beim Versuch, die beiden festzuhalten, riss sich einer der Tatverdächtigen los und rannte fort. Der Zweite ließ sein Fahrrad ebenfalls zurück und flüchtete zu Fuß in den Wald.

Bei einer von vier Streifenwagen durchgeführten Fahndung fiel einer Besatzung des 1. Polizeireviers im Wald ein Hochsitz auf, den sie näher in Augenschein nahmen. In diesem versteckten sich zwei 17 und 24 Jahre alte Männer. Bei ihnen wurde Diebesgut aus dem Haus gefunden. Beide wurden vorläufig festgenommen und der Kriminalpolizei übergeben.

Nach Abschluss der Vernehmungen wurden die beiden polizeibekannten Tatverdächtigen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: