Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

20.02.2018 – 15:32

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Klein Brebel/Süderbrarup - Hydrant umgefahren /Polizei sucht nach Verkehrsunfallflucht Zeugen

Klein Brebel/Süderbrarup (ots)

In der Nacht von Freitag (16.02.18) auf Samstag (17.02.18) kam es in Klein Brebel zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw kam nach rechts von der Straße ab und fuhr auf den rechten Grünstreifen. Dabei rammte er einen Hydranten und riss diesen aus seiner Verankerung. Der Verursacher hat den Schaden nicht gemeldet. Aufgrund am Unfallort aufgefundener Fahrzeugteile muss es sich bei dem Tatfahrzeug um einen dunklen Volvo S60 (Baujahr 2011) handeln. Der Volvo dürfte erhebliche Unfallschäden aufweisen. Wem ist in den letzten Tagen so ein Fahrzeug aufgefallen? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich an die Polizeistation Süderbrarup unter der Rufnummer 04641-9110 zu wenden. Vielen Dank!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung