Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: FL: Autofahrer übersieht Radfahrer und flüchtet - 15-jähriger Junge verletzt

Flensburg (ots) - Die Polizei Flensburg sucht einen Autofahrer, der am Mittwochnachmittag (14.02.2018) gegen 15:50 Uhr einen 15-jährigen Radfahrer übersehen hat, so dass dieser zu einer Vollbremsung gezwungen war und stürzte. Der Autofahrer flüchtet in einem grauen Pkw.

Der Junge fuhr die Schleswiger Straße stadtauswärts. In Höhe des "Futterhauses" fuhr der Pkw vom Parkplatz auf die Schleswiger Straße und übersah den Radfahrer. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste dieser eine Vollbremsung einleiten. Er stürzte nach vorne über den Lenker und prallte gegen einen Zaun. Dabei wurde er leicht verletzt, sein Fahrrad beschädigt.

Der Fahrer stieg kurz aus, kümmerte sich jedoch nicht um den Verunglückten und fuhr anschließend in unbekannte Richtung weiter. Der Fahrer wird als ca. 40 Jahre alter und ca. 190 cm großer Mann mit zum Zopf gebundenen, dunklen Haaren beschrieben. Der Pkw könnte eine gräuliche Farbe haben, nähere Angaben können nicht gemacht werden.

Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber zum Autofahrer werden gebeten, sich mit dem Verkehrsermittlungsdienst des 1. Polizeireviers unter: 0461-484 0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: