Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

08.05.2014 – 13:20

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - 3000 Euro Belohnung : Nachmeldung zu Täter- & Zeugensuche zum Raubmord von 1982 nach DNA-Reihenuntersuchung bei Aktenzeichen XY am 07.05.14

Schleswig (ots)

Durch die aktuelle Berichterstattung zum Raubmord von 1982 in Schleswig zum Nachteil der Rentnerin Erna Ganz, vor allem während und nach der Veröffentlichung in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY am 07.05.14, gingen weitere Hinweise ein.

Die Ermittler der Mordkommission vom K1 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg erhielten während der Sendung über zwanzig Hinweise zum Raubmord.

Dabei wiesen die Anrufer auf mögliche Verbindungen zu anderen geklärten und ungeklärten Taten und Tatserien hin, gaben Hinweise zu dem Raubgut und allgemein zu Begebenheiten im Tatortumfeld. "Aus diesen Hinweisen können sich durchaus weitere Ermittlungsansätze entwickeln", teilte Ulf Petersen von der Mordkommission Flensburg mit.

Eine konkrete neue Spur oder einen gezielten Hinweis, der zur zeitnahen Festnahme eines Tatverdächtigen führen könnte, erlangten die Ermittler dabei aber nicht.

Die enge Zusammenarbeit der Flensburger Staatsanwaltschaft und der Mordkommission mit der operativen Fallanalyse (OFA) und der Kriminaltechnik beim Landeskriminalamt SH und der Rechtsmedizin Kiel hält an. Von der Staatsanwaltschaft sind neuerlich 3000 Euro als Belohnung für Hinweise ausgelobt, die zur Ermittlung des Täters führen. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 bei der Mordkommission.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg