Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg B200- Autofahrer fuhr nach Herzinfarkt in die Leitplanken

Flensburg (ots) - Mittwochvormittag, 26.02.14, gegen 09:30 Uhr, kam es auf der B200 Abfahrt Rude Nord zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Pkw Mercedes in die Leitplanken fuhr.

Der 44- jährige erlitt vermutlich einen Herzinfarkt während der Fahrt und fuhr mit seinem Mercedes in die Leitplanken. Offensichtlich fuhr er bereits nicht mehr so schnell und konnte seinen Pkw selbstständig anhalten.

Dahinter fahrende Pkw Insassen leisteten Erste Hilfe. Der herbeigeeilte Notarzt musste den 44- jährigen reanimieren. Sein gesundheitlicher Zustand hat sich wohl zwischenzeitlich verbessert.

Die B200 musste für Bergungsarbeiten kurzfristig gesperrt werden.

An dem Mercedes entstand lediglich ein geringer Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: