Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - 3-jährige aufsichtslos bei den Stadtwerken aufgegriffen

Schleswig (ots) - Mittwochabend, 16.10.13, gegen 19:30 Uhr, alarmierte ein aufmerksamer Angestellter der Schleswiger Stadtwerke die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf, weil ein kleines zutrauliches Mädchen auf dem Betriebsgelände in der Werkstraße Schleswig zugelaufen war.

Beamte vom Polizeirevier Schleswig nahmen das 3-jährige mit Gummistiefeln und leichtem Langarmshirt und Pyjamahose bekleidete Mädchen in Obhut.

Gemeinsam konnten sie mit der Kleinen, die nur ihren Vornamen kannte, ermitteln, wo das Kind wohnte. In der Nachbarschaft erkannte man die 3-jährige und verwies auf eine Wohnung in der Straße Ilensee.

Daheim waren keine Sorgeberechtigten anzutreffen, Hauseingangstür und Wohnungstür standen aber offen. Über weitere Recherchen konnten die Beamten den Vater des Kindes ermitteln und an seinem Arbeitsplatz in einem Lokal im Stadtweg fernmündlich erreichen.

Offensichtlich erleichtert und überrascht, kehrte er zur Wohnung zurück und gab an, die Kleine schlafend für eine kurze Überprüfung im Lokal, daheim aufsichtslos zurückgelassen zu haben.

Offenbar hatte die Kleine sich während der Abwesenheit des Vaters auf den Weg gemacht und konnte glücklicherweise zirka 100 Meter weiter aufgegriffen werden.

Die Beamten informierten zuständigkeitshalber das Ordnungsamt und wiesen den Vater eindringlich auf seine Aufsichts- und Garantenpflicht für seine dreijährige Tochter hin. Der 30-jährige Schleswiger zeigte sich einsichtig und bedauerte den Vorfall.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: