Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Husum - 37-jähriger Norweger nach Betrugsversuch gestellt, 15 Gutscheinkarten beschlagnahmt

Husum (ots) - Mittwochabend, 02.10.13, gegen 17:30 Uhr, hatte offenbar ein Mann versucht, in einer Filiale eines Autoteilehandels in der Flensburger Chaussee in Husum, einen Satz Reifen im Wert von über 1400 Euro zu erwerben - kurios : Er hatte mehrere Gutscheinkarten dabei. Beim Zahlprozess an der Kasse fiel aber auf, dass diese Gutscheinkarten nicht bezahlt / gedeckt waren.

Daraufhin wurde er abgewiesen und fuhr davon.

Zeugen alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf. Beamte der Polizeistationen Hattstedt und Bredstedt konnten den Mann mit seinem silberfarbenen Mercedes Benz mit französischen Kennzeichen auf der Hauptstraße in Struckum stellen.

Der 37-jährige aus Norwegen stammende Mannheimer hatte 15 Gutscheinkarten im Wert von angeblich 1500 Euro dabei, diese waren aber nicht zur Zahlung im Rechtsverkehr freigekauft worden und im Grunde tatsächlich noch wertlos.

Zur Herkunft machte der Mann keine Angaben.

Er wird sich in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: