Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Reisebus nach Unfall flüchtig, Zeugen gesucht

Flensburg (ots) - Mittwochnachmittag, 28.08.13, gegen 16:00 Uhr, kam es beim Spurwechsel auf dem Hafendamm in Flensburg zu einem Verkehrsunfall wobei durch die Kollision erheblicher Sachschaden entstand und das verursachende Fahrzeug sich unerlaubt entfernt hatte.

Ein 50-jähriger fuhr mit seinem Toyota auf dem Hafendamm in Höhe der Kieler Anlagen, als ein weißer Reisebus mit dänischem Kennzeichen und grünem beidseitigem Schriftzug den Fahrstreifen wechselte und gegen den Toyota fuhr.

Der Bus fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Möglicherweise hat der Busfahrer die Kollision nicht mitbekommen.

Der Toyotafahrer erstattete Anzeige beim 1. Polizeirevier. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.

Es entstand Sachschaden von über 1000 Euro.

Verantwortlicher, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 beim Verkehrsermittlungsdienst beim 1. Polizeirevier Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: