Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Lürschau, Schleswig - Radelnde Geschwister schwer verletzt

Lürschau, Schleswig (ots) - Mittwochnachmittag, 19.06.13, gegen 14:45 Uhr, kam es im Ruhekrug in Lürschau zum Unfall zwischen zwei Schülern, die hier offenbar mit ihren Rennfahrrädern auf dem Heimweg von der Schule waren, nebeneinander fuhren und dabei plötzlich kollidierten.

Beide Radler stürzten auf den Asphalt.

Die Geschwister, eine 18-jährige Schülerin und ihr 16-jähriger Bruder verletzten sich dabei. Die 18-jährige hatte leichte Verletzungen davon getragen, der 16-jährige Schüler wurde schwer verletzt (Fraktur).

Rettungswagen brachten beide in ein Krankenhaus.

Zuvor hatte eine engagierte Ersthelferin die beiden in ihrem Fahrzeug von der Unfallstelle aus mitgenommen und war auf dem Weg in ein Schleswiger Krankenhaus. Auf der Flensburger Straße in Schleswig, etwas südlich der B201, wurde die 18-jährige nahezu ohnmächtig, so dass die Ersthelferin ihr Auto stoppte und sich außerhalb des PKW um die Schülerin kümmerte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Beamte vom Polizeirevier Schleswig nahmen den Unfall auf. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Fahrbahn teilweise gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: